Sind wir nicht alle Eurasier?

Telepolis, 17.07.2009

Alexander Dugin und seine „neoeurasische“ Ideologie gewinnen innerhalb russischer Eliten an Einfluss
Dr. Andreas Umland ist wissenschaftlicher Assistent am [extern] Lehrstuhl für Mittel- und Osteuropäische Zeitgeschichte der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und Herausgeber der Buchreihe „Soviet and Post-Soviet Politics and Society“ sowie Mitherausgeber der Halbjahresschrift „Forum für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte“. Telepolis sprach mit ihm über den „Neo-Eurasismus“ als Weltherrschaftsideologie.

Link: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30716/1.html

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.