Autobahn und Ausländerhass

Telepolis, 17. November 2016

Wie Ressentiments zur Durchsetzung von Sozialabbau und Privatisierungswahn instrumentalisiert werden

Wir oder das Fremde. Dies ist im Kern die dumpfe Logik der rechten und rechtsextremen Sozialdemagogie, die in den letzten Jahren in vielen Ländern so erfolgreich war. In einer gegen sozial Schwache, Randgruppen, Migranten und “Ausländer” gerichteten Neidkampagne werden künstliche Gegensätze halluziniert: Zumeist wird die Emanzipation und Gleichberechtigung von Minderheiten angeklagt, da sie dem sozialen Wohlergehen der “normalen”, deutschen Bevölkerungsmehrheit im Wege stehe.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Autobahn-und-Auslaenderhass-3484941.html

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.