Mit TTIP zurück in die imperiale Vergangenheit

Telepolis, 01.01.2015
Ein Überblick über die geopolitischen Implikationen des transatlantischen Freihandelsabkommens
Gegen wen sich das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP richtet, war schon bei dessen großspuriger Ankündigung im Sommer 2013 sonnenklar. Den Machtblöcken beiderseits des Atlantiks eröffne die angestrebte Freihandelszone die Möglichkeit, die „globale Führung“ des „alten Westens“ in einer multipolaren Welt erneut geltend zu machen, jubelte das Wall Street Journal (WSJ) schon im Juni 2013.

Link: http://www.heise.de/tp/artikel/43/43707/1.html

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.