China: Der namenlose Aktiencrash

Telepolis, 09.07.2015

Mittels mitunter absurd anmutender Verzweiflungsakte stemmt sich Chinas Führung gegen den historischen Aktiencrash in der Volksrepublik

Der Kapitalismus sieht immer dann am „gesündesten“ aus, wenn der nächste große Crash bevorsteht. Die gilt auch für den aktuellen Fall im Reich der Mitte, wo die seit Wochen fallenden Aktienkurse jüngst in einen panikartigen Sturzflug übergingen. Um zu begreifen, wieso in der einstmals als künftige globale Konjunkturlokomotive gefeierten Werkstatt der Welt eine gigantische Blase platzt, muss der Boom näher betrachtet werden, der diesem Crash voran ging. Und was für ein Boom das war! Selbst die Hauptstadtzeitungen des geopolitischen Konkurrenten USA konnten sich vor lauter Bewunderung für die realwirtschaftlichen Folgen der Spekulationsexzesse kaum noch zurückhalten.

Link: http://www.heise.de/tp/artikel/45/45394/1.html

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.