Die Rückkehr der Eurokrise

Telepolis, 04.03.2013
Die zunehmenden Spannungen zwischen Berlin und Rom sind auf das Scheitern der deutschen Krisenpolitik in Europa zurückzuführen

Ist alles nur ein großes Missverständnis? Bei der Lektüre der meinungsbildenden deutschen Informationsportale wie dem Spiegel könnte der Eindruck entstehen, die aktuellen Spannungen zwischen Berlin und Rom seien schlicht darauf zurückzuführen, dass beide Streitparteien mit Kommunikationsproblemen zu kämpfen hätten: „Sie verstehen einander einfach nicht – und schnell gibt es Streit“, resümierte Spiegel-Online den deutsch-italienischen Schlagabtausch. Dieser kulminierte in einem diplomatischen Eklat, bei dem der italienische Präsident Napolitano  ein Treffen mit dem sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück kurzfristig absagte, nachdem dieser Berlusconi und den Populisten Grillo als „Clowns“ bezeichnet hatte.

Link: http://www.heise.de/tp/artikel/38/38683/1.html

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.