„Es zählt nur das, was ökologisch notwendig ist, um diese Krise abzuwenden“

Telepolis, 07.05.2019

Ein Telepolis-Gespräch mit AktivistInnen der jungen radikalen Klimaschutzbewegung Extinction Rebellion

Mit spektakulären direkten Aktionen kämpfen Mitglieder der neu gegründeten Klimaschutzbewegung Extinction Rebellion für einen raschen, radikalen Wandel der globalen Klimapolitik. Die Menschheit stehen vor einer beispiellosen globalen Klimakatastrophe, während die Politik versage, obwohl die Lösungen „auf dem Tisch“ lägen, hieß es in Aufrufen der Gruppe: Es gehe um das „Überleben der Menschheit“. Telepolis sprach mit dem Aktivisten Karim Abu-Omar über die Praxis und Perspektiven radikaler Klimaschutzbewegungen. Abu-Omar ist Mitglied des Presseteams von Extinction Rebellion.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Es-zaehlt-nur-das-was-oekologisch-notwendig-ist-um-diese-Krise-abzuwenden-4413405.html

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.