Archiv für Februar 2022

«Oceanico» versus «Eurasiatico» !!

Montag, 28. Februar 2022

francosenia, 28.02.2022

Attacco all’Ucraina: la lotta per l’ordine mondiale

La rottura delle relazioni russo-tedesche e il ritorno della guerra come continuazione della geopolitica imperialista in Europa –
di Tomasz Konicz

Link: https://francosenia.blogspot.com/2022/02/oceanico-versus-eurasiatico.html

ATAQUE À UCRÂNIA: A LUTA PELO ORDENAMENTO MUNDIAL

Freitag, 25. Februar 2022

24 de Fevereiro de 2022

A ruptura das relações germano-russas e o regresso da guerra como continuação da geopolítica imperialista na Europa
Tomasz Konicz

Choque e pavor – este é o denominador do ataque maciço da Rússia à Ucrânia, no qual dezenas de alvos foram bombardeados em muito pouco tempo, a fim de paralisar as forças armadas ucranianas e impedir uma resistência coordenada contra o avanço do exército russo no leste do país (até agora, as forças terrestres russas só estão activas a leste do Dnieper). O ataque em grande escala a nível nacional, no qual as estruturas de comando, depósitos e força aérea da Ucrânia foram atacadas e parcialmente destruídas, assemelha-se à abordagem dos EUA na última guerra do Iraque, quando a Força Aérea dos EUA também recorreu a um ataque esmagador contra as infra-estruturas militares do regime iraquiano em dificuldades.

(mehr …)

Angriff auf die Ukraine: Kampf um die Weltordnung

Donnerstag, 24. Februar 2022

akweb.de, 24.02.2022

Der Bruch in den deutsch-russischen Beziehungen und die Rückkehr des Krieges als Fortsetzung imperialistischer Geopolitik in Europa

Shock and awe – auf diesen Nenner lässt sich der massive russische Angriff auf die Ukraine bringen, bei dem dutzende Ziele binnen kürzester Zeit beschossen worden sind, um die ukrainischen Streitkräfte zu paralysieren und einen koordinierten Widerstand gegen das Vorrücken der russischen Armee im Osten des Landes zu verhindern (bislang sind russische Bodentruppen nur östlich des Dnjepr aktiv). Der landesweite Großangriff, bei dem die Kommandostrukturen, Depots und die Luftwaffe der Ukraine angegriffen und teilweise zerstört wurden, gleicht dem Vorgehen der USA im letzten Irak-Krieg, als die US-Luftwaffe ebenfalls auf einen überwältigenden Angriff gegen die militärische Infrastruktur des maroden irakischen Regimes setzte.

Link: https://www.akweb.de/politik/russlands-angriff-auf-die-ukraine-kampf-um-die-weltordnung/

The Normalization of The Taliban

Dienstag, 15. Februar 2022

Exit! in English, 07.02.2022

The Centers of The World System Discover Islamofascism As a Repressive Instrument of Crisis Management in The Periphery

Talk to the Taliban? Mrs. Merkel can’t do that quickly enough. While panicked people clinging to planes taking off plunge to their deaths at Kabul airport, while IS Islamists blow up dozens of fleeing people in suicide attacks, the chancellor declared Taliban rule in Afghanistan to be a new reality that was “bitter,” but that had to be “dealt with.” This means, above all, holding talks with the stone-age Islamists “in order to be able to preserve something of what has benefited the people of Afghanistan over the past 20 years” (one can only hope that the Chancellor is not referring to the mass-murderous German air strikes, which, for example, provided one Colonel Klein with a career path to General).[1] According to Merkel, the German government is already providing 500 million euros for humanitarian purposes. Through this, the hope is to “continue to protect people” in Afghanistan after the evacuation, which will be completed in “a few days.

Link: https://exitinenglish.wordpress.com/2022/02/07/the-normalization-of-the-taliban/

Wer die Standards setzt

Montag, 14. Februar 2022

german-foreign-policy, 15.02.2022

Die deutsche Industrie dringt im Konkurrenzkampf gegen China auf stärkere Einflussnahme auf die Festlegung internationaler Industrienormen: Wer Normen setzt, hat einen wichtigen Konkurrenzvorteil.

BERLIN/BEIJING (Eigener Bericht) – Deutsche Wirtschaftsverbände dringen im Konkurrenzkampf gegen China auf eine stärkere Einflussnahme auf das internationale Setzen von Industrienormen. Normen würden in der Öffentlichkeit wenig beachtet, seien aber ein wichtiges „Feld im Kampf um die Vorherrschaft auf den globalen Märkten“, erläutern Beobachter: Wer sie festlegen könne, habe Vorteile beim Export und spare Entwicklungskosten. Würden Industriestandards von anderen Staaten gesetzt, dann bestehe die Gefahr, gegenüber dortigen Konkurrenten zurückzufallen. Unter dem Druck der deutschen Industrielobby hat die EU-Kommission angekündigt, das EU-Standardisierungssystem mit neuen Reformmaßnahmen „schlagkräftiger“ zu machen. Damit solle es möglich werden, sich im „Rennen um einheitliche Standards für die Industrie“ gegen „Konkurrenten wie China“ zu behaupten, erklärt EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton. In der internationalen Normungsorganisation ISO ist der dominante deutsche Einfluss bislang noch unangefochten: 134 ISO-Sekretariate sind deutsch geführt; nur 102 stehen unter US-, lediglich 64 unter chinesischer Führung.

Link: https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8841

„Il grande gioco“ Neo-Imperialista nella crisi

Samstag, 12. Februar 2022

francosenia.blogspot.com, 12.02.2022

Geo-politicamente, la Russia ha le spalle al muro, ed è esattamente questo ciò che rende così pericoloso l’attuale gioco ad alto rischio che si svolge in Ucraina

di Tomasz Konicz

Forse, lo stereotipo attuale, secondo cui le grandi potenze europee, inconsciamente, avrebbero inciampato, quasi come dei sonnambuli, nella prima guerra mondiale, in quanto catastrofe seminale del XX secolo, non è del tutto sbagliato. Quanto meno, una tale impressione può sorgere, se si tiene conto delle attuali tensioni tra l’Occidente e la Russia nella crisi ucraina. L’Europa dell’Est è sull’orlo della guerra, dal momento in cui un grande conflitto militare tra Ucraina e Russia sta entrando nel regno delle possibilità, mentre le élite politiche occidentali continuano a giocare il loro gioco geopolitico ad alto rischio con il Cremlino, e la percezione pubblica della questione si trova a essere per lo più ideologicamente distorta.

Link: https://francosenia.blogspot.com/2022/02/miseria-post-sovietica.html

Obrigações da dívida pública dos EUA: a porosa espinha dorsal do sistema financeiro mundial

Freitag, 11. Februar 2022

NSPECÇÃO AO CAMPO DE MINAS MONETÁRIO

Uma visão geral das principais vulnerabilidades do inchado sistema financeiro do capitalismo tardio nas vésperas da viragem da taxa de juro da Fed.

Tomasz Konicz, 7 de Fevereiro de 2022

Com a inflação a aumentar rapidamente, a grande festa da liquidez está prestes a terminar – e os habituais clientes exclusivos permitem-se um último grande gole da garrafa.1 Na primeira semana deste ano, o mercado obrigacionista dos EUA estabeleceu um novo recorde histórico, uma vez que as empresas americanas emitiram mais de 60 mil milhões de dólares em obrigações, para tirar rapidamente partido das baixas taxas de juro, antes de a Fed aumentar a taxa básica de juro, fazendo com que os custos dos empréstimos nos mercados obrigacionistas também disparem. Os empréstimos nos Estados Unidos atingiram no início do ano cerca de 60% das emissões globais de obrigações de empresas, que, com 101 mil milhões, ficaram um pouco abaixo dos máximos de 2021, quando – no auge da grande inundação de dinheiro dos bancos centrais – as empresas angariaram 118 mil milhões de empréstimos na primeira semana do ano.

(mehr …)

Syrischer Schattenkrieg

Montag, 07. Februar 2022

konicz.info, 07.02.2022

Versuch einer geopolitischen Einordnung der jüngsten Eskalation in Rojava und Nordsyrien.

Rojava, die Selbstverwaltung in Nordsyrien, wurde ende Januar abermals zu einem Schlachtfeld. Der Großangriff des Islamischen Staates (IS) auf das Gefängnis in Hasakah, in dem Tausende IS-Terroristen inhaftiert sind, war kein bloßer Versuch einer Gefangenenbefreiung, er nahm den Charakter eines Aufstandsversuchs an.1 Mehr als 100 Militante des IS waren an dem Angriff beteiligt, der mehrtägige, blutige Gefechte im Gefängnis und in angrenzenden Stadtteilen zur Folge hatte. Der Islamische Staat schaffte es, das Gefängnis zu stürmen und die gefangenen Islamisten zu bewaffnen. Im Verlauf der Kämpfe wurden Tunnel entdeckt, die von den umliegenden Häusern ins Gefängnis gegraben wurden. Die Demokratischen Streitkräfte Syriens (SDF), das Militärbündnis der Selbstverwaltung in Nordsyrien (Rojava), beklagten nach den schweren Gefechten 40 gefallene SDF-Kämpfer, 77 gefallene Gefängniswärter und vier tote Zivilisten. Insgesamt sollen 374 IS-Terroristen bei den Kampfhandlungen Ende Januar getötet worden sein.2

(mehr …)

„O Grande Jogo“ Neo-Imperialista na Crise

Freitag, 04. Februar 2022

konicz.info, 04.02.2022


Geopoliticamente a Rússia está encostada à parede – e é exactamente isso que torna tão perigoso o actual jogo de alto risco na Ucrânia.

Talvez o cliché corrente de que as grandes potências europeias tropeçaram inconscientemente, quase sonâmbulas, na Primeira Guerra Mundial, como a catástrofe seminal do século XX, não esteja totalmente errado. Esta impressão pode pelo menos surgir, tendo em conta as actuais tensões entre o Ocidente e a Rússia na crise da Ucrânia. A Europa de Leste está à beira da guerra, um grande conflito militar entre a Ucrânia e a Rússia está a entrar no domínio das possibilidades, enquanto as elites políticas ocidentais continuam a jogar o seu jogo geopolítico de alto risco com o Kremlin e a percepção pública da questão está na sua maioria distorcida ideologicamente.

(mehr …)

Rezessionsängste in Deutschland

Dienstag, 01. Februar 2022

german-foreign-policy, 02.02.2022

Ökonomen warnen vor Rezession in Deutschland. Wirtschaftsverbände kritisieren, Chinas Pandemiebekämpfung schade der „weltwirtschaftlichen Dynamik“.

BERLIN/BEIJING (Eigener Bericht ) – Ökonomen warnen vor einer Rezession in Deutschland und schieben China einen erheblichen Teil der Schuld daran in die Schuhe. Nach dem Rückgang des deutschen Bruttoinlandsprodukts im letzten Quartal 2021 wird für das laufende Quartal pandemiebedingt ein weiteres Schrumpfen erwartet; die Bundesrepublik befände sich dann in einer „technischen Rezession“. Dies geschieht in einer Zeit, in der die Wirtschaft bei der europäischen Konkurrenz wächst; so hat die Wirtschaftsleistung nicht nur in Spanien und Italien, sondern auch in Frankreich im vergangenen Jahr stark zugenommen, in Frankreich sogar um weit mehr als doppelt so viel wie in Deutschland. Als Ursache gilt, dass etwa die französische Wirtschaft weniger von der Industrie abhängt und damit auch weniger von Ausfällen in den Lieferketten betroffen ist. Deutsche Wirtschaftsverbände beschweren sich nun, die konsequente Pandemiebekämpfung in China („Zero Covid-Strategie“) beinhalte Lockdowns, die erneut zu Problemen in den Lieferketten führten. Das Vorgehen der Volksrepublik gegen die Pandemie schade der „weltwirtschaftlichen Dynamik“.

Link: https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8829/

Wahn, wenn nicht jetzt?

Dienstag, 01. Februar 2022

konkret, 06/2020

Verschwörungstheoretiker fordern, was auch das Kapital sich wünscht: das Ende der Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung. Von Tomasz Konicz

Bill Gates ist der neue George Soros. Als während der sogenannten Flüchtlingskrise Pegida und AfD endgültig in der Mitte der hiesigen Gesellschaft ankamen, diente der jüdische Investor und Philanthrop George Soros als zentrales Feindbild der sich formierenden Neuen Rechten. Auf ihn fixierte sich eine absurde antisemitische Verschwörungstheorie, der zufolge seine liberale Soros-Foundation, letztich aber eben „die Juden“, die „Umvolkung“ Deutschlands und Europas mit Hilfe der Flüchtlingsströme betrieben (siehe Lars Quadfasel in konkret 1/19). Neuer Krisenschub, neues Feindbild: Heute soll es der mäßig begabte Softwareentwickler und Milliardär Bill Gates sein, der vermittels seiner Stiftung im Hintergrund die Fäden zieht, um die Menschheit zu versklaven.

(mehr …)