Freudsche Zustände

Telepolis, 23.07.2017

Gestaltet der Mensch seine Gesellschaft bewusst – oder wird er unbewusst durch Strukturen und Dynamiken des Systems geformt?

Ist der Bürger Herr seiner eigenen Gesellschaft? Die Ansichten bei dieser alten Fragestellung, die schon im Zuge der Aufklärung aufgeworfen wurde, pendeln in letzter Zeit krisenbedingt zwischen den Extremen: Zwischen Größenwahn und pseudoreligiösen Fatalismus.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Freudsche-Zustaende-3762277.html

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.