Der Krieg der Türkei und Europas Schweigen

Telepolis, 01.01.2016

Während der Westen hartnäckig schweigt, scheint das Erdogan-Regime bis zum Äußersten gehen zu wollen, um den kurdischen Widerstandswillen zu brechen

Glaubt man der durch staatliche Repression weitgehend gleichgeschalteten türkischen Presse, scheinen die Siege türkischer Armee-Einheiten und staatlicher Todesschwadrone in den Kurdengebieten der Türkei kein Ende nehmen zu wollen. In einer Entwicklung, die an die Frühphase des syrischen Bürgerkrieges erinnert, werden die rasch anschwellenden Leichenberge im Südosten des Landes von den Presseorganen des Regimes als militärische Erfolgsmeldungen verkauft. Hunderte von „Terroristen“ der PKK wollen die türkischen Militärs bei ihrer „Säuberungsaktion“ ausgeschaltet haben.

Link: http://www.heise.de/tp/artikel/46/46978/1.html

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.