Archiv für Januar 2016

Reicht´s der Mitte?

Donnerstag, 07. Januar 2016

konkret-magazin.de, 05.01.2016

“China-Schock”, “China-Risiko”, “China-Virus”: Der Crash an der chinesischen Börse versetzt die Kommentatoren in Aufruhr. In konkret 5/15 schrieb Tomasz Konicz über das schuldenfinanzierte Wachstum der Volksrepublik und deren drohenden Absturz.

Link: http://konkret-magazin.de/aktuelles/aus-aktuellem-anlass/aus-aktuellem-anlass-beitrag/items/reichts-der-mitte.html

Der Tahrir-Platz von Köln

Donnerstag, 07. Januar 2016

Telepolis, 05.01.2016
Abrechnung mit den landläufigen Illusionen in der Flüchtlingskrise

Es war die “dunkle Seite” der Massenproteste gegen das Mubarak-Regime in Ägypten: Hunderte von Frauen sind während der Proteste und Auseinandersetzungen auf dem zentralen Tahrir-Platz in Kairo Opfer von Übergriffen und Vergewaltigungen von Banden junger Männer geworden, berichtete die Zeit auf ihrer Onlinepräsenz im Juli 2013:

“Die Täter, die in Banden organisiert sind, gehen immer nach dem gleichen Muster vor. Sie umringen ihr Opfer, trennen es von seinen männlichen Begleitern, reißen der Frau die Kleider vom Leib und machen sich dann über sie her. Augenzeugen, die einschreiten wollen, werden zusammengeschlagen oder wüst beschimpft.”

Link: http://www.heise.de/tp/artikel/47/47035/1.html

Der Krieg der Türkei und Europas Schweigen

Donnerstag, 07. Januar 2016

Telepolis, 01.01.2016

Während der Westen hartnäckig schweigt, scheint das Erdogan-Regime bis zum Äußersten gehen zu wollen, um den kurdischen Widerstandswillen zu brechen

Glaubt man der durch staatliche Repression weitgehend gleichgeschalteten türkischen Presse, scheinen die Siege türkischer Armee-Einheiten und staatlicher Todesschwadrone in den Kurdengebieten der Türkei kein Ende nehmen zu wollen. In einer Entwicklung, die an die Frühphase des syrischen Bürgerkrieges erinnert, werden die rasch anschwellenden Leichenberge im Südosten des Landes von den Presseorganen des Regimes als militärische Erfolgsmeldungen verkauft. Hunderte von “Terroristen” der PKK wollen die türkischen Militärs bei ihrer “Säuberungsaktion” ausgeschaltet haben.

Link: http://www.heise.de/tp/artikel/46/46978/1.html

Merkel allein im europäischen Haus

Donnerstag, 07. Januar 2016

Telepolis, 22.12.2015
Der Zerfall des “Deutschen Europa” schreitet angesichts des zunehmenden Nationalismus rasant voran

In den Führungsreigen der deutschen Sozialdemokratie scheinen manche Spitzenpolitiker inzwischen die Nerven zu verlieren. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat schon Ende November den Schuldigen für die “Spaltung Europas” in der gegenwärtigen Flüchtlingskrise benannt. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble habe mit seiner gnadenlosen Machtpolitik in der Eurokrise viel böses Blut geschaffen, sodass nun viele Eurostaaten auf Revanche aus seien. Deutschland erhalte in der Flüchtlingskrise “die Quittung” für die Politik Berlins in der Eurokrise: Damals habe man in Deutschland “mächtig die Muskeln spielen lassen”, erinnerte sich Schulz, und Schäuble sei “ganz scharf” darauf gewesen, “den anderen einzuhämmern, sich ein Beispiel am deutschen Modell zu nehmen”.

Link: http://www.heise.de/tp/artikel/46/46927/1.html