Archiv für November 2013

Vortragstour BRD

Mittwoch, 27. November 2013

Von 4. bis zum 11. Dezember werde ich in folgenden Städten zu diversen Themen referieren:

1. Hamburg, 4. Dezember, Centro Sociale, 19 Uhr: Ist ein grüner Kapitalismus möglich?

2. Siegen, 5. Dezember, Bismarckhalle, 19 Uhr: Kann „Grüne Profitwirtschaft“ die Klimakrise verhindern?

3. Bonn 6./7. Dezember, Lutherkirche, 17:30 Uhr: Der Kampf um den Euro – Fokus Südeuropa.

4. Düsseldorf, 8. Dezember, Zakk, Fichtenstraße 40, 13 Uhr: Kapitalismus und Hunger.

5. Siegburg, 9. Dezember,  Südwind Institut (Termin steht noch nicht fest)

6. Koblenz, 10. Dezember, Christuskirche (Friedrich-Ebert-Ring), 19:30 Uhr:  Imperialismus – Abschied von einem alten Konzept!?

7. Mainz, 11. Dezember, Haus der Jugend, 19:30 Uhr: Spanien in er Krise

 

Neoliberaler Extremismus

Donnerstag, 14. November 2013

Gegenblende, 14.11.2013
Wie die neoliberale Hegemonie die Formierung der europäischen Neuen Rechten befördert.

Link:

http://www.gegenblende.de/24-2013/++co++a91f8176-4d3a-11e3-81b0-52540066f352

Tagung Klagenfurt

Mittwoch, 06. November 2013

Am 8. und 9. November nehme ich an einer Tagung in Klagenfurt teil, die sich auf die Suche nach Alternativen zur kapitalistischen Dauerkrise begeben will. Der Titel der Tagung: “Wozu Arbeit? Solidarische Ökonomien und Commons – neue Formen des Tuns für ein Gutes Leben”. Tagungsort: Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Mensagebäude, HS 8 und HS 9.

Näheres unter: kärnöl.at und postwachstum.de.

Stillstand durch Handel?

Mittwoch, 06. November 2013

Telepolis, 06.11.2013
Die Auseinandersetzungen zwischen den USA und der BRD um die exzessive deutsche Exportausrichtung verweisen auf blinde Flecken im westlichen Krisendiskurs

Die zunehmenden Spannungen zwischen den Vereinigten Staaten und der Bundesrepublik wurden jüngst um eine weitere Facette bereichert. In ungewöhnlich scharfer Form griff das US-Finanzministerium am vergangenen Mittwoch das Geschäftsmodell der Deutschland AG an, indem es die aggressive Exportorientierung und insbesondere die ausartenden Handelsüberschüsse der Bundesrepublik für die anhaltende wirtschaftliche Misere in der Eurozone verantwortlich machte. Deutschland belaste “mit seinem Rekordhandelsüberschuss die gesamte EU”, so fasste Spiegel Online die Vorwürfe zusammen.

Link: http://www.heise.de/tp/artikel/40/40109/1.html

Tea Party: Extremismus der Mitte

Mittwoch, 06. November 2013

Telepolis, 27.10.2013
Der Haushaltsstreit in den USA illustriert den zunehmenden Einfluss rechtsextremer Kräfte innerhalb der Republikanischen Partei

Der haushaltspolitische Super-GAU konnte in Washington abermals in allerletzter Minute abgewendet werden. Hunderttausende von Staatsangestellten mussten am 17. Oktober wieder an ihren Arbeitsplätzen erscheinen, nachdem das amerikanische Repräsentantenhaus mit 285 zu 144 Stimmen für einen Kompromissvorschlag stimmte, der den wochenlangen Streit zwischen Republikanern und Demokraten um die Anhebung der Schuldenobergrenze beendete.

Link: http://www.heise.de/tp/artikel/40/40172/1.html