Archiv für die Kategorie 'Sonstiges'

Imperialismus in Syrien: Pack schlägt sich, Pack verträgt sich

Mittwoch, 26. Februar 2020

lowerclassmag.com, 26.02.2020

Ein Versuch, die “multipolare” imperialistische Dynamik rund um den Konflikt in Syrien zu beleuchten und theoretisch zu erfassen.

Das, was sich im Februar 2020 in Syrien zwischen der Türkei und Russland vollzieht, ist selbst für kapitalistische Verhältnisse außergewöhnlich. Während türkische und russische Truppen an der Grenze zwischen der Türkei und der nordsyrischen Autonomieregion Rojava gemeinsame, von wütenden Kurden immer wieder mit Steinen angegriffene Patrouillen durchführen, bombardieren russische Kampfflugzeuge wenige Kilometer weiter südlich in der westsyrischen Provinz Idlib von der Türkei unterstützte Dschihadisten und türkische Truppen, die bereits erhebliche Verluste hinnehmen mussten.

Link: https://lowerclassmag.com/2020/02/26/imperialismus-in-syrien-pack-schlaegt-sich-pack-vertraegt-sich/

Vorträge März bis Mai, Reiseplanung

Sonntag, 23. Februar 2020

Liebe Leute, es haben sich doch etliche Vorträge akkumuliert, die ich im Zeitraum März bis Mai 2020 halten soll. Und – ich gestehe es frei – es sieht so aus, als ob ich etwas den Überblick über die konkrete Terminplanung verloren habe. Irgendwann werde ich mir noch einen dieser sagenumwobenen Terminkalender zulegen. Ich bin mir einfach nicht sicher, ob ich alle Termine bei der möglichst frühen Buchung der Tickets berücksichtige.
Deswegen, meine Bitte: Es mögen sich doch alle Gruppen binnen der kommenden zwei Wochen kurz melden, die einen Vortrag im Zeitraum März bis Mai 2020 mit mir verabredet haben. Ich bitte, mir den konkreten Termin (Datum, Zeit, Ort) und das Thema mitzuteilen. Es geht ja meistens um Vorträge zu meinem kommenden Klimabuch.

Grüße, Konicz

Sanders triumphiert trotz Angstkampagne

Sonntag, 23. Februar 2020

Telepolis, 23.02.2020
Der Sozialist aus Vermont kann einen überwältigenden Sieg bei den Vorwahlen im Wüstenstaat Nevada erringen

Link: https://www.heise.de/tp/features/Sanders-triumphiert-trotz-Angstkampagne-4666377.html

Reaktionen auf Rechtsterror: „Es reicht!“

Sonntag, 23. Februar 2020

Telepolis, 20.02.2020
Täter war nicht nur rassistisch, sondern hatte auch sexuelle Probleme
Link: https://www.heise.de/tp/features/Reaktionen-auf-Rechtsterror-Es-reicht-4665214.html

Naziterror in Hanau

Sonntag, 23. Februar 2020

Telepolis, 20.02.2020

Mutmaßlicher Rechtsterrorist Tobias R. verübte Massaker, dem neun Menschen zum Opfer fielen. Update: Geschlossenes rechtsextremes Weltbild, Paranoia und Wahnvorstellungen.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Naziterror-in-Hanau-4664843.html

Frei sein, high sein, Enteignung muss dabei sein!

Mittwoch, 19. Februar 2020

Telepolis, 19.02.2020

Ist die Panik der US-Funktionseliten angesichts einer möglichen Sanders-Kandidatur gerechtfertigt? Ein Überblick über das Programm des sozialistischen Kandidaten aus Vermont.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Frei-sein-high-sein-Enteignung-muss-dabei-sein-4663687.html

Sanders siegt in New Hampshire

Mittwoch, 12. Februar 2020

Telepolis, 12.02.2020

Der Sozialist konnte in der zweiten Vorwahl in Folge die meisten Stimmen auf sich vereinen. Endergebnis in Iowa weiterhin umstritten

Link: https://www.heise.de/tp/features/Sanders-siegt-in-New-Hampshire-4658929.html

Bleibt der Wahlkrimi in Iowa vorerst ungelöst?

Mittwoch, 12. Februar 2020

Telepolis, 07.02.2020

Überschattet von Verzögerungen, Interventionen der Parteiführung und erheblichen Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung, erklären sich beide Kandidaten zum Sieger bei der Vorwahl in Iowa

Link: https://www.heise.de/tp/features/Bleibt-der-Wahlkrimi-in-Iowa-vorerst-ungeloest-4655737.html

Sanders knapp vorne in Iowa

Mittwoch, 05. Februar 2020

Telepolis, 05.02.2020

Wahrscheinlicher Sieg des Sozialisten lässt in den Chefetagen der Demokratischen Partei die Alarmglocken schrillen

Das Desaster bei der Vorwahl in Iowa will kein Ende nehmen. Noch immer sind die Endergebnisse der ersten Abstimmung über den Präsidentschaftskandidaten der Demokratischen Partei nicht bekannt, da die Parteiführung mit massiver Verspätung nur Teilergebnisse veröffentlicht. Nach Auszählung von rund 71 Prozent der Wahlbezirke (Stand Mittwochmittag mitteleuropäischer Zeit) führt der Sozialist Bernie Sanders knapp vor dem ehemaligen Bürgermeister von South Bend, Indiana, Pete Buttigieg, der dem rechten, unternehmerfreundlichen Parteiflügel zuzurechnen ist.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Sanders-knapp-vorne-in-Iowa-4653897.html

Älteste Demokratie der Welt oder Bananenrepublik?

Dienstag, 04. Februar 2020

Telepolis, 04.02.2020

Die Pannen und Manipulationsvorwürfe bei der US-Vorwahl in Iowa deuten auf einen schmutzigen Kampf um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten

Am Montag, dem 3. Februar, sollte der Vorwahlkampf der Demokraten in die heiße Phase treten. Doch stand der Sieger der mit Spannung erwarteten Vorwahl im US-Bundesstaat Iowa auch am Morgen des folgenden Tages noch nicht fest. Aufgrund von Pannen und Verzögerungen bei der Erfassung der Daten aus den Wahllokalen verschob die Führung der Demokratischen Partei Iowas die Bekanntgabe der Wahlergebnisse auf unbestimmte Zeit. Unbestätigten Meldungen zufolge sollen die Ergebnisse eventuell am Dienstagabend vorliegen.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Aelteste-Demokratie-der-Welt-oder-Bananenrepublik-4652905.html

Erdogans Mare Nostrum?

Samstag, 01. Februar 2020

Telepolis, 01.02.2020

Bedrängt von einer schweren Wirtschaftskrise und ermuntert durch das Appeasement der Bundesregierung, geht die Türkei im östlichen Mittelmeer auf Konfrontationskurs

Die geopolitischen Spannungen im östlichen Mittelmeer nehmen rasant zu. Vor wenigen Tagen kündigte Frankreich an, Kriegsschiffe in die Region zu verlegen, in der große Vorkommen fossiler Energieträger vermutet werden. Im östlichen Mittelmeer sollen rund 3,5 Billionen Kubikmeter Erdgas und 1,7 Milliarden Barrel Erdöl lagern. Mit dem militärischen Manöver reagiert Paris auf die zunehmenden Drohgebärden der Türkei, die weitgehende Ansprüche auf Teile der exklusiven Wirtschaftszonen von den Mittelmeeranrainern Griechenland, Zypern oder Ägypten erhebt.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Erdogans-Mare-Nostrum-4651081.html

Türkei: Merkels zivilisatorischer Tabubruch

Samstag, 25. Januar 2020

Telepolis, 25. 01.2020

Auf der Flucht vor anrückenden islamistischen Milizen im Dienste der Türkei. Bild: Kurdischer Roter Halbmond

Die Bundesregierung scheint bereit, das türkische Regime und die ethnischen „Säuberungen“ im nordsyrischen Rojava zu finanzieren. Ein Kommentar

Wie lange hält eine Merkelsche Schamfrist im Fall eines völkerrechtswidrigen Angriffskrieges samt ethnischer Vertreibung? Seit dem 24. Januar 2020 kann diese Frage klar beantwortet werden: rund drei Monate.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Tuerkei-Merkels-zivilisatorischer-Tabubruch-4645780.html

Das Ende des Westens

Mittwoch, 22. Januar 2020

Streifzüge 2019-77

Wie sieht ein kräftiges geopolitisches „Fuck you!“ im Herbst des Jahres 2019 aus? Vielleicht so: Angesprochen auf die vielen Kämpfer des Islamischen Staates, die nach Trumps Verrat an den Kurden und dem Angriff der Türkei auf Rojava im Oktober 2019 fliehen konnten, ließ der US-Präsident eine beruhigende Botschaft vom Stapel. Diese Islamisten würden nicht in die Vereinigten Staaten, sondern nach Europa aufbrechen, wo sie herkämen. Kein Grund zur Sorge also. Diese Episode scheint den zerrütteten Zustand des „Westens“, des einstmals dominanten geopolitischen Machtpols des spätkapitalistischen Weltsystems, treffend zu illustrieren. Eigentlich gibt es den Westen – als eine dauerhafte machtpolitische Allianz zwischen den USA und Europa – nicht mehr.

Link: https://www.streifzuege.org/2020/das-ende-des-westens/

Oligarchie im Panikmodus

Mittwoch, 15. Januar 2020

Telepolis, 14.01.2020

Den Funktionseliten der Vereinigten Staaten entgleitet im Vorwahlkampf die Kontrolle über den politischen Prozess.

Erst ignorieren sie dich, dann bekämpfen sie dich, dann gewinnst du. Die Kampagne des sozialistischen US-Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders scheint inzwischen die Phase der hartnäckigen Ignorierung seitens der Massenmedien und des Establishments der Demokratischen Partei der USA hinter sich gelassen zu haben.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Oligarchie-im-Panikmodus-4636162.html

Schluss mit lustig!

Dienstag, 29. Oktober 2019

Telepolis, 29.10.2019

Den deutschlandweit aufschäumenden Faschismus bekämpft man am wirksamsten, indem man ihn tatsächlich auch mal bekämpft. Ein polemischer Kommentar zur Wahl in Thüringen

Der Wahlerfolg der AfD in Thüringen scheint einem Schlag ins Gesicht der Opfer des zunehmenden Rechtsterrors in der Bundesrepublik gleichzukommen. Nur wenige Wochen nach dem jüngsten antisemitischen und rassistischen Terrorakt von Halle kann die Partei, deren Führer als geistiger Brandstifter durch antisemitische Äußerungen das „Andenken an sechs Millionen ermordeter Juden“ mit Füßen trat – so der Zentralrat der Juden in Deutschland Anfang 2017 – ihren Stimmanteil gegenüber der Vorwahl mehr als verdoppeln.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Schluss-mit-lustig-4570921.html

Der Krieg der Neuen Rechten

Samstag, 26. Oktober 2019

Telepolis, 29.10.2019
Kommentar: Wie Donald Trump und Wladimir Putin dem türkischen Staatschef Erdogan seine syrischen Flüchtlingsghettos schenkten

Das hervorstechendste Merkmal imperialistischer Machtpolitik in der Ära der Neuen Rechten ist ihre propagandistische Verrohung. Man gibt sich keine Mühe mehr, die üblichen Schlächtereien im Gefolge geopolitischer „Interventionen“ irgendwie durch höhere, „demokratische“ oder menschenrechtspolitische Ziele zu legitimieren, wie es in den vergangenen Jahrzehnten nach dem Kollaps des real existierenden Sozialismus im Westen üblich war.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Der-Krieg-der-Neuen-Rechten-4569842.html

TRUMP NA TRILHA DE PUTIN?

Dienstag, 22. Oktober 2019

Comentários sobre a origem da traição dos EUA ao experimento democrático de base dos curdos da Síria

Bom texto de Tomasz Konicz sobre os curdos da Síria.

Com Maurilio Botelho, Javier Blank.

***

 

A traição é uma constante na história curda. Repetidas vezes, grandes potências e potências regionais usam esse, que é o maior grupo populacional apátrida do mundo, em suas lutas geopolíticas de poder para abandoná-los após terem alcançado seus objetivos numa região estrategicamente importante. O ditado curdo que diz que não há amigos, apenas as montanhas, é uma expressão dessa dolorosa experiência.

É de conhecimento geral a traição da administração norte-americana de George Bush Sênior durante a Guerra do Golfo em 1991, que primeiro apelou à população oprimida do Iraque para que se revoltasse contra Saddam Hussein, mas deixou o caminho livre para este na repressão sangrenta das revoltas após a retirada do regime de Baath do Kuwait. Por último, mas não menos importante, foi Vladimir Putin quem demonstrou a sua crueldade imperialista e desprezo pelos seres humanos quando acusou os curdos de devorarem a soldadesca turca na área de influência russa da Síria, em Afrin, para afrouxar a ancoragem da Turquia no sistema da Aliança Ocidental.

(mehr …)

Rojava como campo de batalla geopolítico

Sonntag, 20. Oktober 2019

En la corriente de conflictos geopolíticos crecientes, el régimen de Erdogan puede continuar su curso de expansión neo-otomana

Bueno, por favor, ¡funciona! Estados Unidos y Rusia pueden estar en una feroz confrontación geopolítica que se extiende a casi todas las regiones estratégicamente importantes. Pero cuando se trata de un etnocidio adecuado, la guerra de agresión, la limpieza étnica y los crímenes de guerra de las raquetas islamistas, Washington y Moscú pueden unirse y aún encontrarse. Estados Unidos y Rusia, por ejemplo, impidieron conjuntamente una condena de la actual guerra de agresión turca contra Rojava en el Consejo de Seguridad de la ONU, que fue traído por los europeos.

Sin embargo, este acuerdo particular en el Consejo de Seguridad es precisamente la expresión de una creciente competencia geopolítica entre las dos potencias principales. Trump y Putin le dieron luz verde a Erdogan por la invasión del norte de Siria para unir a Turquía más estrechamente con su propio sistema de alianza geopolítica. La luz verde de Erdogan desde Washington y Moscú, que se manifestó en su posición en el Consejo de Seguridad, es una expresión de un exitoso acto de equilibrio geopolítico del gobierno de Erdogan , que logró impulsar sus aspiraciones expansionistas neo-otomanas en la tensión entre Oriente y Occidente. para poder.

Link: https://kaosenlared.net/rojava-como-campo-de-batalla-geopolitico/

(mehr …)

Rojava als geopolitisches Schlachtfeld

Montag, 14. Oktober 2019

Telepolis, 14.10.2019

Im Windschatten zunehmender geopolitischer Auseinandersetzungen kann das Erdogan-Regime seinen neo-osmanischen Expansionskurs fortsetzen

Na bitte, es geht doch! Die USA und Russland mögen sich auf einen brandgefährlichen geopolitischen Konfrontationskurs befinden, der sich auf nahezu alle strategisch wichtigen Regionen erstreckt. Doch wenn es um einen zünftigen Ethnozid geht, um Angriffskrieg, ethnische Säuberung und Kriegsverbrechen islamistischer Rackets, dann können Washington und Moskau sich zusammenreißen und durchaus noch zueinander finden. So verhinderten ausgerechnet die USA und Russland gemeinsam eine Verurteilung des gegenwärtigen türkischen Angriffskrieges gegen Rojava im UN-Sicherheitsrat, die von den Europäern eingebracht worden ist.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Rojava-als-geopolitisches-Schlachtfeld-4555334.html?seite=all

„Erdogans Ziel ist die regionale Dominanz“

Freitag, 11. Oktober 2019

Telepolis, 11.10.2019

Ein Telepolis-Interview zur aktuellen dramatischen Lage in Syrien und den USA mit dem ehemaligen Navy Seal und Experten für Terrorismusbekämpfung, Chuck Pfarrer

Chuck Pfarrer ist ein ehemaliger Commander beim SEAL Team SIX und ein Veteran von mehr als 150 Kampfeinsätzen im Nahen Osten. Er hat Fachkommentare für die New York Times geschrieben und erschien als Autor und Experte für Terrorismusbekämpfung auf CNN, Fox, CSPAN2, NPR, Al Hurra, IPR, Voice of America, ABC, Sirius Media und MSNBC. Pfarrer war einer der frühen Amateurkartographen des syrischen Bürgerkriegs und ist Experte für den globalen salafistischen Dschihad. Er berichtete aus Kabul und Bagram über die afghanische Luftwaffe.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Erdogans-Ziel-ist-die-regionale-Dominanz-4551918.html