Archiv für die Kategorie 'Sonstiges'

Vom braven Bürger zum braunen Würger

Mittwoch, 04. März 2020

Telepolis, 04.03.2020
Extremismus der Mitte statt Hufeisen: Ein polemischer Kommentar, der den Erfurter Pakt zwischen bürgerlichen Kräften und den Faschisten der Höcke-AfD zu erklären versucht

Link: https://www.heise.de/tp/features/Vom-braven-Buerger-zum-braunen-Wuerger-4666321.html

Das Imperium schlägt zurück

Mittwoch, 04. März 2020

Telepolis, 04.03.2020

Allianz der Parteiestablishments verschafft Joe Biden ein Comeback bei demokratischen Vorwahlen in den USA, Linke bleibt gespalten

Einer der wichtigsten Termine im Vorwahlkampf der Demokratischen Partei der Vereinigten Staaten, die als „Super Tuesday“ bezeichneten Wahlen in 15 Bundesstaaten, brachte der Parteirechten den lang erhoffen Auftrieb gegen den zuvor führenden sozialistischen Bewerber Bernie Sanders. Joe Biden, Kandidat des Parteiestablishments und ehemaliger Vizepräsident Barack Obamas, konnte sich in einem Großteil der Urnengänge durchsetzen und auch die meisten Delegiertenstimmen für sich verbuchen.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Das-Imperium-schlaegt-zurueck-4675916.html

Bernie Sanders in Las Vegas

Dienstag, 03. März 2020

zcomm.org, 20.02.2020

Is the panic of the US functional elites justified in view of a possible Sanders candidacy? An overview of the program of the socialist candidate from Vermont.

The “Red Scare” is experiencing a revival in the USA. This fear of the election victory of the left-wing Democratic presidential candidate Bernie Sanders, which many prominent politicians and media representatives in the United States have long since openly articulated, is now taking on strange characteristics. A few days ago, Chris Matthews, one of the most famous TV presenters and political commentators in the United States, gave free rein to his panic in front of the running cameras of the MSNBC television channel.

Link: https://zcomm.org/znetarticle/bernie-sanders-in-las-vegas/

Bernie Sanders en Las Vegas

Dienstag, 03. März 2020

elsaltodiario.com, 01.03.2020

¿Está justificado el pánico de las elites estadounidenses en vista de una posible candidatura de Sanders? Un resumen del programa del candidato socialista de Vermont.

El “Temor Rojo” está reviviendo en EEUU. Este miedo a una victoria electoral del candidato presidencial demócrata de izquierdas Bernie Sanders, que muchos importantes políticos y representantes de los medios de comunicación en Estados Unidos han articulado abiertamente desde hace mucho tiempo, esta adoptando ahora extrañas características. Hace pocos días, Chris Matthews, uno de los más famosos presentadores de TV y comentaristas políticos en Estados Unidos, dio rienda suelta a su pánico frente a las cámaras del canal de televisión MSNBC.

Link: https://www.elsaltodiario.com/estados-unidos/bernie-sanders-las-vegas

 

Imperialismus in Syrien: Pack schlägt sich, Pack verträgt sich

Mittwoch, 26. Februar 2020

lowerclassmag.com, 26.02.2020

Ein Versuch, die “multipolare” imperialistische Dynamik rund um den Konflikt in Syrien zu beleuchten und theoretisch zu erfassen.

Das, was sich im Februar 2020 in Syrien zwischen der Türkei und Russland vollzieht, ist selbst für kapitalistische Verhältnisse außergewöhnlich. Während türkische und russische Truppen an der Grenze zwischen der Türkei und der nordsyrischen Autonomieregion Rojava gemeinsame, von wütenden Kurden immer wieder mit Steinen angegriffene Patrouillen durchführen, bombardieren russische Kampfflugzeuge wenige Kilometer weiter südlich in der westsyrischen Provinz Idlib von der Türkei unterstützte Dschihadisten und türkische Truppen, die bereits erhebliche Verluste hinnehmen mussten.

Link: https://lowerclassmag.com/2020/02/26/imperialismus-in-syrien-pack-schlaegt-sich-pack-vertraegt-sich/

Vorträge März bis Mai, Reiseplanung

Sonntag, 23. Februar 2020

Liebe Leute, es haben sich doch etliche Vorträge akkumuliert, die ich im Zeitraum März bis Mai 2020 halten soll. Und – ich gestehe es frei – es sieht so aus, als ob ich etwas den Überblick über die konkrete Terminplanung verloren habe. Irgendwann werde ich mir noch einen dieser sagenumwobenen Terminkalender zulegen. Ich bin mir einfach nicht sicher, ob ich alle Termine bei der möglichst frühen Buchung der Tickets berücksichtige.
Deswegen, meine Bitte: Es mögen sich doch alle Gruppen binnen der kommenden zwei Wochen kurz melden, die einen Vortrag im Zeitraum März bis Mai 2020 mit mir verabredet haben. Ich bitte, mir den konkreten Termin (Datum, Zeit, Ort) und das Thema mitzuteilen. Es geht ja meistens um Vorträge zu meinem kommenden Klimabuch.

Grüße, Konicz

Sanders triumphiert trotz Angstkampagne

Sonntag, 23. Februar 2020

Telepolis, 23.02.2020
Der Sozialist aus Vermont kann einen überwältigenden Sieg bei den Vorwahlen im Wüstenstaat Nevada erringen

Link: https://www.heise.de/tp/features/Sanders-triumphiert-trotz-Angstkampagne-4666377.html

Reaktionen auf Rechtsterror: „Es reicht!“

Sonntag, 23. Februar 2020

Telepolis, 20.02.2020
Täter war nicht nur rassistisch, sondern hatte auch sexuelle Probleme
Link: https://www.heise.de/tp/features/Reaktionen-auf-Rechtsterror-Es-reicht-4665214.html

Naziterror in Hanau

Sonntag, 23. Februar 2020

Telepolis, 20.02.2020

Mutmaßlicher Rechtsterrorist Tobias R. verübte Massaker, dem neun Menschen zum Opfer fielen. Update: Geschlossenes rechtsextremes Weltbild, Paranoia und Wahnvorstellungen.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Naziterror-in-Hanau-4664843.html

Frei sein, high sein, Enteignung muss dabei sein!

Mittwoch, 19. Februar 2020

Telepolis, 19.02.2020

Ist die Panik der US-Funktionseliten angesichts einer möglichen Sanders-Kandidatur gerechtfertigt? Ein Überblick über das Programm des sozialistischen Kandidaten aus Vermont.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Frei-sein-high-sein-Enteignung-muss-dabei-sein-4663687.html

Sanders siegt in New Hampshire

Mittwoch, 12. Februar 2020

Telepolis, 12.02.2020

Der Sozialist konnte in der zweiten Vorwahl in Folge die meisten Stimmen auf sich vereinen. Endergebnis in Iowa weiterhin umstritten

Link: https://www.heise.de/tp/features/Sanders-siegt-in-New-Hampshire-4658929.html

Bleibt der Wahlkrimi in Iowa vorerst ungelöst?

Mittwoch, 12. Februar 2020

Telepolis, 07.02.2020

Überschattet von Verzögerungen, Interventionen der Parteiführung und erheblichen Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung, erklären sich beide Kandidaten zum Sieger bei der Vorwahl in Iowa

Link: https://www.heise.de/tp/features/Bleibt-der-Wahlkrimi-in-Iowa-vorerst-ungeloest-4655737.html

Sanders knapp vorne in Iowa

Mittwoch, 05. Februar 2020

Telepolis, 05.02.2020

Wahrscheinlicher Sieg des Sozialisten lässt in den Chefetagen der Demokratischen Partei die Alarmglocken schrillen

Das Desaster bei der Vorwahl in Iowa will kein Ende nehmen. Noch immer sind die Endergebnisse der ersten Abstimmung über den Präsidentschaftskandidaten der Demokratischen Partei nicht bekannt, da die Parteiführung mit massiver Verspätung nur Teilergebnisse veröffentlicht. Nach Auszählung von rund 71 Prozent der Wahlbezirke (Stand Mittwochmittag mitteleuropäischer Zeit) führt der Sozialist Bernie Sanders knapp vor dem ehemaligen Bürgermeister von South Bend, Indiana, Pete Buttigieg, der dem rechten, unternehmerfreundlichen Parteiflügel zuzurechnen ist.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Sanders-knapp-vorne-in-Iowa-4653897.html

Älteste Demokratie der Welt oder Bananenrepublik?

Dienstag, 04. Februar 2020

Telepolis, 04.02.2020

Die Pannen und Manipulationsvorwürfe bei der US-Vorwahl in Iowa deuten auf einen schmutzigen Kampf um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten

Am Montag, dem 3. Februar, sollte der Vorwahlkampf der Demokraten in die heiße Phase treten. Doch stand der Sieger der mit Spannung erwarteten Vorwahl im US-Bundesstaat Iowa auch am Morgen des folgenden Tages noch nicht fest. Aufgrund von Pannen und Verzögerungen bei der Erfassung der Daten aus den Wahllokalen verschob die Führung der Demokratischen Partei Iowas die Bekanntgabe der Wahlergebnisse auf unbestimmte Zeit. Unbestätigten Meldungen zufolge sollen die Ergebnisse eventuell am Dienstagabend vorliegen.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Aelteste-Demokratie-der-Welt-oder-Bananenrepublik-4652905.html

Erdogans Mare Nostrum?

Samstag, 01. Februar 2020

Telepolis, 01.02.2020

Bedrängt von einer schweren Wirtschaftskrise und ermuntert durch das Appeasement der Bundesregierung, geht die Türkei im östlichen Mittelmeer auf Konfrontationskurs

Die geopolitischen Spannungen im östlichen Mittelmeer nehmen rasant zu. Vor wenigen Tagen kündigte Frankreich an, Kriegsschiffe in die Region zu verlegen, in der große Vorkommen fossiler Energieträger vermutet werden. Im östlichen Mittelmeer sollen rund 3,5 Billionen Kubikmeter Erdgas und 1,7 Milliarden Barrel Erdöl lagern. Mit dem militärischen Manöver reagiert Paris auf die zunehmenden Drohgebärden der Türkei, die weitgehende Ansprüche auf Teile der exklusiven Wirtschaftszonen von den Mittelmeeranrainern Griechenland, Zypern oder Ägypten erhebt.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Erdogans-Mare-Nostrum-4651081.html

Türkei: Merkels zivilisatorischer Tabubruch

Samstag, 25. Januar 2020

Telepolis, 25. 01.2020

Auf der Flucht vor anrückenden islamistischen Milizen im Dienste der Türkei. Bild: Kurdischer Roter Halbmond

Die Bundesregierung scheint bereit, das türkische Regime und die ethnischen „Säuberungen“ im nordsyrischen Rojava zu finanzieren. Ein Kommentar

Wie lange hält eine Merkelsche Schamfrist im Fall eines völkerrechtswidrigen Angriffskrieges samt ethnischer Vertreibung? Seit dem 24. Januar 2020 kann diese Frage klar beantwortet werden: rund drei Monate.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Tuerkei-Merkels-zivilisatorischer-Tabubruch-4645780.html

Das Ende des Westens

Mittwoch, 22. Januar 2020

Streifzüge 2019-77

Wie sieht ein kräftiges geopolitisches „Fuck you!“ im Herbst des Jahres 2019 aus? Vielleicht so: Angesprochen auf die vielen Kämpfer des Islamischen Staates, die nach Trumps Verrat an den Kurden und dem Angriff der Türkei auf Rojava im Oktober 2019 fliehen konnten, ließ der US-Präsident eine beruhigende Botschaft vom Stapel. Diese Islamisten würden nicht in die Vereinigten Staaten, sondern nach Europa aufbrechen, wo sie herkämen. Kein Grund zur Sorge also. Diese Episode scheint den zerrütteten Zustand des „Westens“, des einstmals dominanten geopolitischen Machtpols des spätkapitalistischen Weltsystems, treffend zu illustrieren. Eigentlich gibt es den Westen – als eine dauerhafte machtpolitische Allianz zwischen den USA und Europa – nicht mehr.

Link: https://www.streifzuege.org/2020/das-ende-des-westens/

Oligarchie im Panikmodus

Mittwoch, 15. Januar 2020

Telepolis, 14.01.2020

Den Funktionseliten der Vereinigten Staaten entgleitet im Vorwahlkampf die Kontrolle über den politischen Prozess.

Erst ignorieren sie dich, dann bekämpfen sie dich, dann gewinnst du. Die Kampagne des sozialistischen US-Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders scheint inzwischen die Phase der hartnäckigen Ignorierung seitens der Massenmedien und des Establishments der Demokratischen Partei der USA hinter sich gelassen zu haben.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Oligarchie-im-Panikmodus-4636162.html

Schluss mit lustig!

Dienstag, 29. Oktober 2019

Telepolis, 29.10.2019

Den deutschlandweit aufschäumenden Faschismus bekämpft man am wirksamsten, indem man ihn tatsächlich auch mal bekämpft. Ein polemischer Kommentar zur Wahl in Thüringen

Der Wahlerfolg der AfD in Thüringen scheint einem Schlag ins Gesicht der Opfer des zunehmenden Rechtsterrors in der Bundesrepublik gleichzukommen. Nur wenige Wochen nach dem jüngsten antisemitischen und rassistischen Terrorakt von Halle kann die Partei, deren Führer als geistiger Brandstifter durch antisemitische Äußerungen das „Andenken an sechs Millionen ermordeter Juden“ mit Füßen trat – so der Zentralrat der Juden in Deutschland Anfang 2017 – ihren Stimmanteil gegenüber der Vorwahl mehr als verdoppeln.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Schluss-mit-lustig-4570921.html

Der Krieg der Neuen Rechten

Samstag, 26. Oktober 2019

Telepolis, 29.10.2019
Kommentar: Wie Donald Trump und Wladimir Putin dem türkischen Staatschef Erdogan seine syrischen Flüchtlingsghettos schenkten

Das hervorstechendste Merkmal imperialistischer Machtpolitik in der Ära der Neuen Rechten ist ihre propagandistische Verrohung. Man gibt sich keine Mühe mehr, die üblichen Schlächtereien im Gefolge geopolitischer „Interventionen“ irgendwie durch höhere, „demokratische“ oder menschenrechtspolitische Ziele zu legitimieren, wie es in den vergangenen Jahrzehnten nach dem Kollaps des real existierenden Sozialismus im Westen üblich war.

Link: https://www.heise.de/tp/features/Der-Krieg-der-Neuen-Rechten-4569842.html